Mangelhafte Brandschutztüren: Rollt nächste Feuerwalze auf Klagenfurt Wohnen zu?

Feuer am Dach: Klagenfurt Wohnen kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen (Bild von kalhh auf Pixabay; Symbolfoto)
Feuer am Dach: Klagenfurt Wohnen kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen (Bild von kalhh auf Pixabay; Symbolfoto)

Man möchte meinen, ein verheerender Bericht des Landesrechnungshofs (LRH), eine Affäre um eine Genossenschaftswohnung für einen Politikerspross oder staatsanwaltliche Untersuchungen wären schon genug. Aber dem ist nicht so. Denn auf den Eigenbetrieb der Lindwurmstadt „Klagenfurt Wohnen“ könnte nun der nächste große Wirbel zukommen. Und das wegen 430 Brandschutztüren und 700.000 Euro an Kosten.

700.000 Euro ohne Endkontrolle

Klagenfurt Wohnen managt knapp 3.100 Gemeindewohnungen für die Landeshauptstadt. In mehreren Anlagen wurden in den letzten Jahren rund 430 Brandschutztüren erneuert. Doch die oder zumindest ein Teil davon sollen nachlässig eingebaut worden sein, so dass im Ernstfall offenbar nicht ausgeschlossen werden kann, dass es zu Risiken kommen könnte. Und zum Drüberstreuen soll es nicht einmal eine Endabnahme der eingebauten Türen gegeben haben – geblecht hat Klagenfurt Wohnen die Brandschutztüren trotzdem: 700.000 Euro.

Garantiefall?

Jetzt läuft der städtische Eigenbetrieb der Zeit hinterher, um die Brandschutztüren noch in der Garantiephase reparieren oder austauschen zu lassen. Aufgekommen war die Thematik, weil eine Mieterin auf den Missstand in ihrer Wohnanlage hingewiesen und dokumentiert hat. Sie schrieb ihre Kritik den vormaligen beiden Führungsverantwortlichen von Klagenfurt Wohnen und sogar den Stadtregenten. Woraufhin sie vom Büro von Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten) eine Nachricht bekam, dass für „Leib und Seele“ keine Gefahr bestehe.

Scheider wiederholte in der letzten Gemeinderatssitzung, dass er die Feuerpolizei die Brandschutztüren in der von der Mieterin dokumentierten Wohnanlage untersuchen habe lassen. Ergebnis: Zumindest in dieser Anlage ließen sich laut Scheider von der Feuerpolizei keine Mängel finden.

Doch mittlerweile soll es Gutachten geben, die in Bezug auf mehrere Wohn-Areale von Klagenfurt Wohnen weit weniger Gelassenheit versprühen.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*