Klagenfurt

Kampfansage Josts an Scheider: „Möglichst lange sollte ich noch Magistratsdirektor bleiben, war dein Wunsch im Dezember 2022“

Showdown: In der Sache um seine Freistellung schlägt der mächtige Klagenfurter Magistratsdirektor Peter Jost nun zurück. In einem Brief bringt er Bürgermeister Christian Scheider in Bedrängnis. Stadtchef hat „Abberufungssitzung“ ausführlich vorbereitet. Jost schreibt, er hätte das Recht bis Ende 2026 (!) zu bleiben. Dann wäre er 68. Scheider hat Gemeinderat jedoch wahrscheinlich mehrheitlich hinter sich. […]

Das Rathaus (c) Stadtkommunikation Klagenfurt
Klagenfurt

Wie Magistratsdirektor Peter Jost mit Hilfe eines privaten IT-Beraters Detektiv spielte und verängstigte Mitarbeiter befragte

Der oberste Magistratsangestellte ließ im Zuge der Affäre um die Veröffentlichung seiner Gehalts- und Überstundengelder Mitarbeiter befragen. Ein Protokoll sticht dabei besonders ins Auge. Die Dienstfreistellung von Jost ist auf die lange Bank geschoben. Am Mittwoch soll in einer Stadtsenatssitzung über seine Zukunft entschieden werden. […]

Scheider-Büroleiter Patrick Jonke
Klagenfurt

Bürgermeister-Begleitung zu Bieranstich, Benediktinermarkt und Public Viewing: Wofür Scheider-Büroleiter Patrick Jonke eine Vielzahl an Überstunden schrieb

Mediapartizan.at veröffentlicht Details aus vertraulichem Stadtrechnungshof-Bericht zur Überstunden-Überprüfung. Einen ansehnlichen Teil seiner fast 700 geleisteten Mehrstunden sammelte der Leiter des Klagenfurter Bürgermeister-Büros Patrick Jonke mitunter auf Musikveranstaltungen und beim Bieranstich. Immer in „Terminbegleitung“ Christian Scheiders. Rechnungshof fand Überschneidungen zur Tätigkeit von Scheiders persönlicher Referentin heraus. […]

Am Gemeindethron: Thomas Krainz (c) SPÖ/Erich Varh (2)
Gemeinden

Die heißen Thermalbad-Geschäfte des Bürgermeisters von St. Kanzian

In St. Kanzian am Klopeiner See soll eine Therme gebaut werden. Die damit in Zusammenhang stehenden Firmen gehören direkt oder indirekt teilweise dem SPÖ-Bürgermeister Thomas Krainz, seiner Frau und seinem Vize. Einer Pensionistin kaufte Krainz 2020 ein Waldgründstück in Nähe der geplanten Therme um 1,39 Euro pro Quadratmeter ab. Er selbst wollte für seines mittelbar daneben jedoch satte 50 Euro für den Quadratmeter haben – 36 Mal mehr. Eine thermale Tiefenbohrung am Klopeiner See. […]