Stadt Klagenfurt

„Es wäre besser, wenn der ,Magi‘ den Hut nehmen würde“

„Causa Jost II“: SPÖ, FPÖ, Neos und Grüne wollen eine „Rückabwicklung der Verlängerung“ von Magistratsdirektor Peter Jost. SPÖ droht Scheider mit Ende der Koalition. Skorianz: „In Klagenfurt ist die Demokratie in Gefahr.“ Grüne: „Notfallparagraf vergewaltigt“. Bei der Stadt arbeitet über 70-jährige Mitarbeiterin, die das Pensionsalter schon seit rund zehn Jahren überschritten hat. Jonke: „Fehler passiert.“ […]

Stadt Klagenfurt

Sonderstadtsenat wegen Jost-Verlängerung: Laut Selbstauskunft kein Doppelbezug für Magistratsdirektor

SPÖ und FPÖ boykottierten heute den Sonderstadtsenat, der einberufen wurde, weil Bürgermeister Christian Scheider Magistratsdirektor Peter Jost per Notfallparagraf zwei Jahre über das Pensionsalter hinaus dienstverlängerte. Jost erklärte in der Sitzung auf Nachfrage, dass er aufgrund der Vertragsverlängerung keinerlei Doppelbezug erhalte. […]

Stadt Klagenfurt

„Pensionsanstalt“ Stadt Klagenfurt: Wirbel um Dienst-Verlängerung von Pensionisten im Klagenfurter Rathaus. Und: „Weihnachtsgeschenk“ für Martin Strutz

Im Klagenfurter Rathaus hätten pensionsfähige Mitarbeiter verlängert werden sollen. Aber keine Mehrheit für Bürgermeister Christian Scheider. Die Verlängerungen hätten Präzendenzfälle für einen Verbleib von Magistratsdirektor Peter Jost über sein Pensionsalter hinaus sein sollen, unkt man. Und: Martin Strutz wird befördert. […]

Stadt Klagenfurt

Schöne Bescherung: Finanzmarode Stadt Klagenfurt verklopft „übrig gebliebenes“ Geld für teurere Mitarbeiter-Weihnachtsgeschenke

Wer dachte, dass die Stadt Klagenfurt wegen ihrer Budgetprobleme den Gürtel enger schnallen müsse, der irrt: Weil vom Magistrats-Sommerfest 40.000 Euro übrig blieben, werden diese nun in teurere Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter gesteckt. Die Präsente kosten jetzt 120.000 statt 80.000 Euro. Und: Satte Gehaltssteigerungen für Rathaus-Angestellte ab 1. Jänner. […]

Flughafen Klagenfurt

Kaiser verspielt die Call-Option

Kaisersache Flughafen: Wie Landeshauptmann Peter Kaiser das wichtigste Instrument der öffentlichen Hand, die Call-Option, verspielt. Und das ohne Not und rechtliche Grundlage. Und: Gerhard Seifried taucht im Firmenbuch als Bereichsleiter für Kommunikation der Flughafen-Betriebsgesellschaft auf. Steht er auf der Payroll des Flughafens? Das wäre kurios, weil Seifried gegen die Miteigentümer Land und Stadt auftritt. […]